Lehre in Zeiten von Corona

Eine spannende Zeit gerade. In diesem Jahr wird das getan wovon lange gesprochen und worüber diskutiert wurde. Die Kontaktbeschränkungen aufgrund der besonderen Situation führt dazu, dass Unterricht digitalisiert wird. Und wie! Hochschulen und Akademien haben in einem Kraftakt und in kürzester Zeit dafür gesorgt, dass Studenten zu ihrem Recht auf Lehre kommen. 

Natürlich ist es nicht perfekt was dabei herausgekommen ist. Böse Menschen sprechen von einem offenem Beta-Test der digitalen Lehre. Ich finde das wird den Bemühungen nicht gerecht. Aber ich verstehe was gemeint wird, zumindest möchte ich das glauben. Kaum jemand ist auf so etwas vorbereitet und es gibt keine Unsiversallösung für die individuellen Herangehensweisen der Lehrkräfte, und Aufbereitungen der ebeneso diversen Inhalte. Einfach ausgedrückt, jeder versucht sein Bestes und lernt das Flugzeug zu fliegen, während es in der Luft ist.

Meiner Erfahrung nach geben sich Dozenten und Teilnehmer den Raum und die Nachsicht für diese Herausforderung. Ein guter Weg wie ich finde und tatsächlich der einzige den ich sehe. Wir machen die Erfahrung gemeinsam und gehen gestärkt aus der Zeit, wenn wir zusammenhalten und Verständnis zeigen. Wir sitzen schließlich alle im gleichen Flugzeug, entschuldigung, ich meine Boot.

One Reply to “Lehre in Zeiten von Corona”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.